Für ein umweltfreundliches Bergerlebnis.

Nachhaltigkeit am Berg

Eine intakte Natur und Landschaft sind das Fundament unserer täglichen Arbeit als Anbieterin von Schneesport- und Bergerlebnissen. Nachhaltigkeit und Ökologie sind für Engadin St. Moritz Mountains deshalb nicht bloss Modewörter, sondern haben sowohl im Unternehmensbereich Schneesport und Bergerlebnis als auch in Hotellerie und Gastronomie seit langem eine besondere Wichtigkeit. Erfahren Sie mehr zu unseren bisherigen Milestones und aktuell geplanten, neuen Nachhaltigkeitsprojekten. 

Schneesport & Bergerlebnis

Wir wollen im Bereich Nachhaltigkeit stets noch besser werden. Diese Verbesserung ist ein laufender Prozess, der bereits 1981 mit der Inbetriebnahme der solarthermischen Anlage auf Marguns begann. Seither hat Engadin St. Moritz Mountains verschiedene Massnahmen realisiert. Zu den grössten Meilensteinen im Bereich Schneesport und Bergerlebnis gehören etwa die Umsetzung des ersten Naturspeichersees der Schweiz 2015 – und ein weiterer wichtiger Meilenstein ist bereits in Planung: 2025 wollen wir den zweiten Naturspeichersee, den Lej Nair Pitschen, bauen.


Weiterlesen

2022-engadin-stmoritz-mountains-nachhaltigkeit-pistenpraeparation-8490

Hotellerie & Gastronomie

2010 eröffneten wir auf Muottas Muragl das erste Plusenergie-Hotel der Alpen. Das Romantik Hotel wird zu 100 Prozent mit erneuerbarer Energie betrieben. Durch die optimale Hangausrichtung mit viel Sonnenstunden ist die Solaranlage des Plusenergie-Hotels zudem die zweiteffizienteste der Schweiz: Sie produziert den gesamten Strom für das Hotel und Restaurant. Und auch bei der täglichen Arbeit in den Hotels und Restaurants hat die Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert: Mit dem Mikro-Trockendampf des Medicleantecs reinigen wir unsere Betriebe besonders umweltfreundlich – nur mit Wasser, ganz ohne Chemie oder aggressive Putzmittel und 100% hygienisch.


Mehr erfahren

2023-muottas-muragl-technik-plusenergie-0159

Wichtige Informationen

Die Pendelbahn Signal-Bad startet voraussichtlich am 6. Juli in die Saison.
Ab 2500 m herrschen winterliche Verhältnisse, daher kann es hier zu Einschränkungen kommen.
Die Pendelbahn Piz Nair transportiert somit aktuell keine Bikes.